Direkt zum Inhalt

Kostenloser Versand ab 3 Packungen

6 Grüner Tee Inhaltsstoffe, die ihn zum Superfood machen

Christian Wenzel 24 Jan 2024
6 Grüner Tee Inhaltsstoffe, die ihn zum Superfood machen

Grüner Tee ist seit Jahrhunderten ein integraler Bestandteil der asiatischen Kultur und wird weltweit von Millionen von Menschen geschätzt.

Seine Beliebtheit beruht nicht nur auf seinem erfrischenden Geschmack, sondern auch auf den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen, die er bietet.

Was macht Grüntee so besonders?

Die Antwort liegt in seinen Inhaltsstoffen.

Grüner Tee Inhaltsstoffe

Catechine: Die Superkräfte des Grünen Tees

Catechine sind starke Antioxidantien, die u. a. antibakterielle Eigenschaften vorweisen. Das ist einer der Gründe, wieso grüner Tee gesund ist.

Allen voran steht das Epigallocatechingallat (EGCG), das für die meisten gesundheitlichen Vorteile des Grünen Tees verantwortlich ist. Es hilft, Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen und entzündungshemmende Eigenschaften zu fördern.

Neben EGCG sind auch andere Catechine wie das methylierte Epigallocatechingallat (3’’Me-EGCg) und weitere für die Gesundheit förderliche Verbindungen im Grünen Tee enthalten.

Je heißer Du den grünen Tee aufgießt, desto mehr Catechine lösen sich.

Es gibt spezielle grüne Teesorten, die viele Catechine enthalten. Auch die Art der Zubereitung hat Einfluss auf den Catechingehalt.

Koffein: Der sanfte Energieschub

Je nach Grüner-Tee-Sorte sind unterschiedliche Mengen an Koffein enthalten. Gyokoru hat zum Beispiel einen hohen Koffeingehalt, Bancha einen niedrigen Koffeingehalt.

Grüntees der zweiten Pflückung haben meist einen höheren Koffeingehalt.

Auch, wie Du den Tee aufbrühst, hat Einfluss auf den Koffeingehalt.

Grüner Tee sorgt für einen sanften Energieschub, ohne die unerwünschten Nebenwirkungen von stark koffeinhaltigen Getränken zu verursachen. Dies macht Grünen Tee zu einer ausgezeichneten Wahl für diejenigen, die nach natürlicher Stimulation suchen, ohne die Nervosität oder den Energieabsturz zu erleben.

Koffein grüner Tee im Vergleich zu schwarzem Tee

Grüner Tee enthält im Allgemeinen eine höhere Menge an Koffein im Vergleich zu Schwarztee. Die Auswirkungen des Koffeins im Grüntee erstrecken sich über einen längeren Zeitraum im Vergleich zum Schwarztee.

Während das Koffein im Schwarztee schnell in den Körper gelangt, verflüchtigt es sich auch schnell wieder. Im Gegensatz dazu verteilt sich das Koffein im Grüntee über einen längeren Zeitraum und kann über mehrere Stunden hinweg seine Wirkung entfalten.

Entkoffeinierter grüner Tee und Koffeingehalt senken

Entkoffeinierter grüner Tee wird selten nachgefragt und ich habe persönlich selber auch noch keinen getrunken. Ich habe noch von keinem entkoffeinierten Tee in solch hochwertiger Qualität wie den von mir getesteten grünen Teesorten getrunken.

Wenn Du den grünen Tee Koffeingehalt minimieren möchtest, kannst Du einfach den ersten Aufguss weggießen und rein die Folgeaufgüsse trinken. Im ersten grünen Tee Teeaufguss ist das meiste Koffein.

Auch, je heißer Du den grünen Tee aufbrühst, hat Einfluss auf den Koffeingehalt. Je heißer, desto mehr Koffein löst sich.

L-Theanin

Dies ist eine Aminosäure, die sich positiv auswirkt u. a. auf das Herz-Kreislauf-System und den Bluthochdruck. L-Theanin hat eine beruhigende und stressabbauende Wirkung.

Auch die Dopamin-Produktion wird angehoben. Das sorgt für bessere Stimmung und damit nach erhöhter Aktivität.Theanin sorgt im grünen Tee für den leicht süßlichen Geschmack.

Prinzipiell viel L-Theanin, also Aminosäuren, haben beschattete Grüntees, wie z. B. Gyokuro, Kabusecha, aber auch weiße Silbernadeltees.

Den Theaningehalt des Tees kannst Du mit einer kühleren Zubereitung modulieren.

Vitamine und Mineralien: Die Nährstoffquelle

Grüner Tee ist reich an verschiedenen Vitaminen und Mineralien, darunter Vitamin C, Vitamin E, Kalium, und Folsäure. Diese Nährstoffe spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems, der Hautgesundheit und der allgemeinen Vitalität.

Flavonoide: Die natürlichen Heilmittel

Flavonoide sind eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, die im Grünen Tee vorkommen und starke antioxidative Eigenschaften besitzen.

Sie helfen, den Körper vor Herzkrankheiten, Krebs und anderen chronischen Erkrankungen zu schützen, indem sie Entzündungen reduzieren und die Blutgefäße stärken.

Vorteile der Grüner Tee Inhaltsstoffe

Die reichhaltige Palette an Inhaltsstoffen im Grünen Tee bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen, darunter:

  • Antioxidative Eigenschaften, die den Körper vor Krankheiten schützen
  • Förderung der Herzgesundheit durch Senkung des Cholesterinspiegels und Verbesserung der Durchblutung
  • Unterstützung beim Gewichtsmanagement durch Anregung des Stoffwechsels und Förderung der Fettverbrennung
  • Verbesserung der Gehirnfunktion und Förderung der Konzentration und Gedächtnisleistung
  • Stärkung des Immunsystems zur Abwehr von Krankheiten und Infektionen

Fazit ‒ Grüntee Inhaltsstoffe

Grüner Tee ist mehr als nur ein belebendes Getränk ‒ er ist eine Quelle von Gesundheit und Wohlbefinden.
Die einzigartige Kombination seiner Inhaltsstoffe macht ihn zu einem wahren Superfood, das sowohl Körper als auch Geist nährt.
Durch regelmäßigen Genuss von Grüntee kannst du nicht nur deinen Körper stärken, sondern auch deine Lebensqualität insgesamt steigern.

editor’s picks

Verfügbarkeit
Mein Warenkorb (0)